Manuelle Heiltechniken

Manuelle Heiltechniken nutzen die Körpersignale von Zelle zu Zelle und werden so bis ins Gehirn oder deren emotionalen Part übertragen. Sie sind altbewährt und werden bis heute von zahlreichen Therapeuten erfolgreich angewandt. Sie finden mittlerweile ihre wissenschaftlich, untermauerte Bestätigung und beeinflussen den Genesungsprozeß gravierend. Dadurch können gezielt Defizite ausgeglichen und neue Impulse gesetzt werden. Sie sind nach wie vor von fundamentalem Wert und grundlegend für ein optimales Heilungsgeschehen.

Manuelle Heiltechniken finden ihre Anwendung bei:

  • Zellordnung nach Unfall oder Operationen
  • Emotionalen Störungen und Traumata
  • Regulierung des Energiehaushalts und des Elektronischen Gleichgewichts
  • Knochen-, Muskeln-, Nerven-, Sehnen- und Bänderbeschwerden
  • Hormonellen Schwankungen
  • der Schwangerschaft und zur Erleichterung der Geburt
  • Kindern
  • Reinigungskuren